Gemeinschaft Licht und Sonne Pforzheim e.V.

„…und was, wenn’s kalt ist?“

Müssen Naturisten frieren?

Natürlich nicht.

.

Bei gutem Wetter und geeigneten Temperaturen sind wir auf dem Gelände gerne nackt.

.

Warum?

  es ist schön, die Natur so frei und direkt zu erfahren, sich ohne Kleidung Licht und Luft auszusetzen.

  als Ausdruck „für Selbstbewusstsein und den Ausbruch aus gesellschaftlichen Zwängen“. (Gregor Gysi in „Nacktsein in Deutschland“ | DW )

  weil eine nasse Badehose doof ist und frau ohne Bikini keine Bikinifigur braucht.

.

Es gibt noch mehr Gründe, die Kleider lieber im Wohnwagen oder Zelt zu lassen. Einige findet ihr in diesen lesenswerten Artikeln zum Thema: „Naturismus/FKK“.

Aber frieren wollen wir nicht: ist es kühl, bei gesundheitlichen Problemen oder bei Arbeiten auf dem Gelände ziehen wir uns entsprechend an.

Kinder und Jugendliche genießen selbstverständlich auch bei uns besonderen Schutz und Verständnis für ihre Entwicklungsphasen. Niemand muss sein Kind auffordern oder gar drängen sich auszuziehen, wenn es nicht möchte.

Unser Schwimmbad darf allerdings nur textilfrei genutzt werden.

Naturismus bzw. FKK ist eine Lebensart in Harmonie mit der Natur, verbunden mit Selbstachtung und Respekt gegenüber den anderen. Auf unserem Gelände orientieren wir uns an diesem Ideal.

.

„Vielleicht ist FKK die Sehnsucht der Menschen nach dem Paradies. Vielleicht ein wenig Revoluzzertum. Vielleicht ist es einfach schön und befreiend. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus all diesen Argumenten.“

aus welt.de | mit-der-Sonne-fallen-jetzt-auch-die-Huellen | S. Meixner

Nach oben scrollen